ROBmade FASSADEN

ROBmade ist ein geklebtes Mauerwerk und eröffnet völlig neue Möglichkeiten der Fassaden- und Wandgestaltung.

Die Realisierung der Fassade verläuft als geschlossener, durchgehender digitaler Prozess – vom Entwurf bis zur Produktion mit Roboter-Technologie. Zudem ist das Fassaden-System nach KIWA zertifiziert.

Referenzen

ROBmade

ROBmade - das Label für vorfabrizierte 3D-Wand- und Fassadenelemente aus Bausteinen mit geklebten Horizontalfugen. ROBmade eröffnet völlig neue Möglichkeiten der Fassaden- und Wandgestaltung. Die neuen Gestaltungsmöglichkeiten erlauben eine echte 3D-Gestaltung durch Verdrehungen der Bausteine, offene Stossfugen, Ausbildung von vertikalen Versätzen oder horizontalen wie auch vertikalen Krümmungen. Die Realisierung von ROBmade verläuft als geschlossener, durchgehender digitaler Prozess – vom Entwurf bis zur Produktion mit Roboter-Technologie.

ROBmade Produkte

Dank dem Einsatz modernster Klebetechnik ist es möglich, Wandelemente mit frei wählbaren Motiven herzustellen. Ausgehend von klassischen Wandelementen aus Klinkersteinen wird durch das Öffnen der Stossfugen und Verdrehen der einzelnen Bausteine ein völlig neues Wandbild erzeugt. Eine leichte Verdrehung der Bausteine erlaubt es, beliebige Muster zu erzeugen.

Durch die Verwendung architektonischer Gestaltungssoftware, in Verbindung mit unserem roboterbasierten Fabrikationsprozess, entstehen hoch spezifische Wand- und Fassadenelemente, welche aus unterschiedlichsten Materialien bestehen können.

BrickDesign

Um das gesamte Potenzial der roboterbasierten Fabrikation ausschöpfen zu können, ist eine Gestaltungssoftware notwendig. Mit der neu entwickelten Software BrickDesign, ein Plug-In für RHINO 5.0, lassen sich ROBmade Produkte beliebig gestalten und planen.

Fassadendesign mit Software BrickDesign

Als Entwurfswerkzeug für die digitale Planung steht dem Anwender/Architekten die Software BrickDesign zur Verfügung. Dieses ist ein Plug-In für RHINO. Die Programmierung und Robotik wird durch unsere Partner von der ROB Technologies AG umgesetzt.

Kosten der Software:                                             

  • Gratis Testversion bis 10’000 Steine
  • Kostenpflichtige Vollversion

Download: www.food4rhino.com/project/brickdesign

Fassadenengineering: Befestigungskonzept

Ein eigens entwickeltes Befestigungs- und Transportsystem erlaubt es, die Wandelemente in der Fassade einzusetzen.

  • Die Vertikallasten werden auf der Ortbetonbasis abgetragen; es sind jedoch auch Abfangungen in Inox A4 möglich.
  • Horizontallasten: Die Verankerung erfolgt an der Rückseite der Tragkonstruktion, im Regelfall werden vier Horizontalanker pro Element verwendet. Die Horizontalbefestigungen sind zum Patent angemeldet.

Jedes Objekt wird von unseren Ingenieuren einzeln berechnet und dimensioniert.

Anforderungen an den Klinker

Die Anforderungen an die zu verwendenden Klinker sind wie folgt:

  • statische Minimaleigenschaften
  • mittlere Druckfestigkeit < 40 N/mm2
  • min. Zugfestigkeit (Zug, Biegezug, Querzug) 10 N/mm2
  • min. Haftzug 6 N/mm2
  • Dauerhaftigkeit gegen Frost F2

Die möglichen Bausteinabmessungen sind:
- Länge 120 - 300 mm
- Breite   90 - 140 mm
- Höhe    30 -   90 mm

Geforderte Masshaltigkeit der Klinker

Die geforderte Toleranz der Klinker für die Verwendung bei ROBmade Fassaden beträgt:

  • Sollmass Höhe: H = + 1.0 mm
  • Ebenheit: E = 0.5 mm
  • Rechtwinkligkeit: T = 1.0 mm
  • Parallelität: P = 0.3 mm

Elementabmessungen

Die zurzeit möglichen, maximalen Abmessungen eines einzelnen vorfabrizierten ROBmade Elementes betragen:
- Länge 4.00 m
- Breite 0.10 - 1.30 m (max. Schwingung horizontal)
- Höhe 2.80 m

Geschwungene Formen werden in Bezug auf Produktion, Lagerung und Montage individuell betrachtet und auf ihre Machbarkeit hin geprüft.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8